- Vasilij Petrovitch Andreev

Mein Vater Vasilij Petrovitch Andreev geb. 10.9.1924 in Smolensk oder Umgebung war Leutnant in der Artillerie. Er war hoch geschätzt. Er hatte u.a. den "roten Stern".
Von 1945 -1948 war er in Ostdeutschland stationiert. Er war in Magdeburg bei der 44. Artillerie Brigarde, in Bunzlau bei der 147. Artillerie Brigarde und in Zerbst bei der 136 Artillerie Brigarde. Er war auch Kommandeur einer Gruppe 134.

1948 floh er in den Westen. Er war kurze Zeit im Hunsrück. Danach lebte er in Frankreich im Exil. Ich habe ihn auf dem großen russischen Friedhof in Paris gefunden.
Er hat noch 3 Geschwister in Rußland : Ekaterina geb. 1927, Vladimir
geb. 1929 und Anatoly geb. 1939. Im April diesen Jahres wurde eine
Such-Sendung im russischen Fernsehen ausgestrahlt. Bisher leider ohne Erfolg. Des weiteren habe ich das Militärarchiv in Podolsk
angeschrieben, jedoch bis heute noch keine Antwort erhalten.

Ich hatte bereits am 26.8.2013 Kontakt mit dem Rathaus in Magdeburg aufgenommen, um zu erfahren, ob es Listen über die dort stationierten Besatzungssoldaten gibt. Dies wurde verneint.

Mein Vater war ein Deserteur. Ist er vielleicht geflohen, weil er
Kontakt mit einer ostdeutschen Frau hatte und diese ein Kind von ihm erwartete? Ich würde gerne erfahren, ob ein Russenkind aus
Ostdeutschland vielleicht einen Vater mit dem Namen Vasilij Andreev hat.
Ich möchte wissen, ob ich Geschwister in Ostdeutschland habe.